Es reicht vollkommen, einfach da zu sein.

  • von

Der Kunstweg am alten Rhein wurde vor einigen Tagen abgebaut. Wir haben die Schilder abgenommen und die Installationen aus den Bäumen geholt. Es bleibt die Natur. Für drei Monate haben wir die Natur ergänzt mit unserer Kunst. Es war eine sanfte Ergänzung deren Herzstücke unsere Performance-Videos waren: digitale Zeugnisse der Beziehung von Künstlerin und Natur, mit diesem ganz bestimmten Ort hier am alten Rhein. Kunst ist Kommunikation: mit sich selbst, mit einander, mit der Natur, mit dem Publikum, mit der Welt. Wir treten in Beziehung und lassen unsere Beziehungen und Verbindungen durch künstlerischen Ausdruck sichtbar, hörbar und erfahrbar werden. Der Kern der Verbindungen bei diesem Projekt war das EINFACH DA SEIN: das EINFACH DA SEIN im 1. Lockdown 2020, welches die Idee für den Kunstweg hervor brachte; das EINFACH GEMEINSAM DA SEIN mit Kunst-Freundinnen, welches die mitwirkenden Künstlerinnen inspirierte; das EINFACH DA SEIN während man an der Entwicklung der Kunstwerke und Performances arbeitet; das EINFACH DA SEIN, während man auf gutes Wetter für Filmaufnahmen wartet; das EINFACH DA SEIN in der 8 Stunden dauernden Performance; das EINFACH DA SEIN während Videos auf die Website hochladen; das EINFACH DA SEIN mit den Besucher*innen bei der Eröffnung; vom EINFACH DA SEIN erzählen und die eigenen Erfahrungen teilen; beobachten wie Besucher*innen am alten Rhein sitzen und EINFACH DA SIND; in stressigen Alltagssituationen auf den Kunstweg-Flyer blicken und sich ans EINFACH DA SEIN erinnern; den sich entspannenden Ausdruck auf dem Gesicht des Gegenübers genießen, während derjenige den Titel des Kunstweges liest.
Wir sind erfüllt von Freude und Dankbarkeit darüber, dass der Kunstweg EINFACH DA SEIN konnte, dass wir von so vielen wunderbaren Menschen, Unternehmen, Institutionen und Gemeinden unterstützt wurden und unsere Kunst die Menschen am alten Rhein erreicht hat. Nun sind die Schilder und zwei Klangspiele noch weiter gewandert, ihrem Weg den Rhein entlang bis zum Bodensee nach Bregenz gefolgt und hängen dort für drei weitere Monate mitten in der Stadt, im Durchgang zwischen Bergmannstraße und Pircherhof. Da können unsere Videos und Audiobeiträge noch weiter DA SEIN und den Zauber des alten Rheins in der Stadt verströmen.
Wir danken allen unseren Unterstützer*innen für ihr DA und DABEI SEIN beim Kunstweg am alten Rhein!
Conni Holzer, Oktober 2021